BVO Gewässerdaten


Gewässer:Fehntjer Tief
Gewässernr.:87
Planquadrat:H 15 bis O 15
Wasserfläche in Ha.:nicht zutreffend
Länge in Kilometer:21,99
Breite in Meter:15
Anfang:Südlicher Quellarm bis Boekzeteler Meer. Nördlicher Quellarm bis Westgrossefehn
Ende:Kesselschleuse Emden
Sonderregelungen:Fentjer Tief Nord: Verordnung des RP vom 28.6. 1990)
Freigestellt ist die Ausübung der Fischerei mit der Angel und das dazu notwendige Ankern, Anlegen und Festmachen von Wasserfahrzeugen in den in der Karte im Maßstab 1 : 5000 durch Linienschraffur entsprechend dargestellten und in der Örtlichkeit durch Hinweisschilder markierten Bereichen in der Zeit vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang eines jeden Tages.
Freigestellt ist die Ausübung der Fischerei mit der Angel mit den in der Karte im Massstab 1 : 5000 durch Kreuzsignatur und in der Örtlichkeit durch rot/weisse Abgrenzungspfähle markierten Bereiche in der Zeit vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang eines jeden Tages.
Freigestellt ist die Ausübung der Fischerei mit der Angel von ausserhalb des Gebietes in den in der Karte im Massstab 1 : 5000 durch Kreissignatur entsprechend dargestellten und in der Örtlichkeit durch rot/weisse Abgrenzungspfaehle markierten Bereichen in der Zeit vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang eines jeden Tages.

Fentjer Tief - Sued:(Verordnung des RP vom 30. 11. 1992)
Freigestellt ist das Durchfahren des Gebietes auf dem Rorichumer Tief (Ayenwolder Tief) sowie auf dem Fentjer Tief, suedlicher Arm, mit Wasserfahrzeugen bis zu einer Geschwindigkeit von 3 Knoten (5 km/h) in der Zeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang eines jeden Tages, wobei an den Ufern der Gewaesser mit Wasserfahrzeugen aller Art nicht angelegt und nicht festgemacht werden darf.
Vom Anliegerverbot ausgenommen ist das Suedufer des Ayenwolder/Rorichumer Tiefs zwischen Meedeweg und Einmuendung des Fentjer Tiefs.
Freigestellt ist die Ausuebung der Fischerei mit der Angel vom Suedufer des Ayenwolder / Rorichumer Tiefs aus.