Information Datenverarbeitung

Bezirksfischereiverband für Ostfriesland e.V.
Verbindungsschleuse
26725 Emden

Information der Mitglieder im Bezirksfischereiverband für Ostfriesland e.V. (BVO) zur Datenverarbeitung und zu Ihren Rechten

Mit dem 25.5.2018 ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union
in Kraft getreten. Sie stärkt Ihre Rechte als Privatperson noch mehr. Die folgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten und Ihre damit zusammenhängenden Rechte.

Warum und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?
Ihre Daten werden zur Erfüllung unserer Aufgaben als gemeinnütziger Verein bzw.
zur ordnungsgemäßen Durchführung Ihrer Vereinsmitgliedschaft, auf der Basis der
Satzung des BVO, nach der EU DSGVO verarbeitet und gespeichert.

Welche Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten folgende Daten:
1. Daten zu Ihrer Person (Name, Vorname, Adress- und Kommunikationsdaten)
2. Geburtsdaten
3. Bankdaten
4. Datum und Ort der Fischerprüfung
5. Einkommensnachweis für eine etwaige Beitragsminderung
6. Eintritts- und Austrittsdatum
7. Funktionsträgereigenschaft innerhalb des Vereins
8. Eingetragene Fänge in der Fangliste zur Erstellung der gesetzlich vorgeschriebenen
Fangstatistik
9. Auf freiwilliger Basis: Beruf und Geburtsort

Welche Daten übermitteln wir an andere und an wen?

Datenübermittlungen erfolgen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften regelmäßig an:

-Bankdaten im Rahmen des SEPA-Banklastschriftverfahrens, zwecks Einzuges der Beitragsverpflichtungen gemäß § 14 der Satzung des BVO, an das beauftragte Bankinstitut.

– Adressdaten an den für die Erstellung und Versand vertraglich beauftragten Druckdienstleister des BVO, zwecks Versendung der Verbandsnachrichten zur Mitgliederinformation.

Datenübermittlungen erfolgen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften in Einzelfällen:

– Adress- und Mitgliedsdaten des Mitgliedes an Gerichte, Staatsanwaltschaften oder an Rechtsanwaltskanzleien, wenn ein Rechtsstreit in Vereinsobliegenheiten zwischen dem betroffenen Mitglied und dem BVO entstanden ist.
– Adress- und Mitgliedsdaten, wenn ein Verstoß des Mitgliedes des BVO gegen die Satzung oder der Fischerei- und Gewässerordnung des BVO zur Abgabe an das Ehrengericht des BVO führt.

– Adressdaten des Mitglieds an Behörden und Ämter, soweit diese nach den gesetzlichen
Vorschriften zur Anfrage berechtigt sind und der Verein im Rahmen der Amtshilfe diesem Ersuchen stattgeben muss.

-Adressdaten von Teilnehmern an Lehrgängen zur Erlangung der gesetzlichen Fischerprüfung (keine Vereinsmitglieder) an den Anglerverband Niedersachsen.
als zuständige Stelle nach dem niedersächsischen Fischereigesetz) und den örtlichen Ausbildern der gesetzlich vorgeschriebenen Ausbildung und Prüfung.

– Einsicht in die Mitgliederdatei durch unsere vertraglich beauftragte EDV-Wartungsfirma bei technischen Störungen der EDV und Mitgliederverwaltung.

Eine Datenübermittlung mit Ausnahme der zuvor aufgeführten Fälle und an Dritte findet
nicht statt. Eine Datennutzung und Übermittlung zu Werbezwecken findet nicht statt. Der Versand der Verbandsnachrichten erfolgt werbefrei.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Die Daten werden für die Aufgabenwahrung und für die Dauer der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen gespeichert und anschließend gelöscht.
Die Datenspeicherung besteht grundsätzlich für die Dauer der Mitgliedschaft.

Fischerprüfungslehrgangsdaten (auch für Nicht-Mitglieder), wenn der Verein im Auftrag
des AV Niedersachsen einen Lehrgang und eine Fischerprüfung durchgeführt hat. Diese Daten werden maximal 30 Jahre in Papierform archiviert (nicht in der Mitgliederdatei gespeichert), um im Verlustfalle des Prüfungszeugnisses eine Ersatzbescheinigung ausstellen
zu können.

Welche Rechte haben Sie?

– Das Recht auf Auskunft über nicht verarbeitete Daten (Art. 15 EU-DSGVO).
– Das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 EU-DSGVO).
– Das Recht auf Löschung Ihrer Daten {Art. 17EU-DSGVO).
– Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (18 EU-DSGYO),
– Das Widerspruchsrecht (Art. 21 EU-DSGVO).
– Bei Datenverarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung, besteht das Recht, diese mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Verantwortlicher:
Bezirksfischereiverband für Ostfriesland e.V. (BVO)
Verbindungsschleuse
26725 Emden
Tel. 04921/25575
Der Verein wird gem. § 26 BGB vom Vorsitzenden (z.Zt. Onno Behrends) vertreten – weiterhin, gem. § 8 der Satzung des BVO, durch den geschäftsführenden Vorstand.

Haben Sie Fragen oder sind Sie der Ansicht, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich zu den Öffnungszeiten an die Geschäftsstelle oder an den geschäftsführenden Vorstand wenden.

Haben Sie ein Beschwerderecht?

Sie haben das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht
sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig
erfolgt. Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:
Die Landesbeauftragte für Datenschutz des Landes Niedersachsen,
Prinzenstraße 5, 30159 Hannover,
E-Mail: poststelle@lfd-niedersachsen.de