Bezirksfischereiverband für Ostfriesland e.V. seit 1914

Wassermangel – Fischsterben im Verbandsgebiet

Liebe Anglerkollegen, Fischereiaufseher und Gewässerwarte, Obleute, Anwohner der Gewässer und alle Mithelfenden. .

Auf Grund der lang anhaltenden Trockenheit scheint sich die Lage nunmehr extrem zu entwickeln.Die Hilferufe laufen bei uns stündlich ein. Betroffen davon sind quasi unser gesamtes Verbandsgebiet, besonders aber die Wieken und kleinere Kanäle in den Fehn- und Moorgebieten.
Eine Wetteränderung ist z. Zt. wohl kaum in Sicht und etwaige Regenfälle werden sich dann wohl erst mit sehr hoher zeitlicher Verzögerung und dann mit entsprechenden Fremdlasteinträgen auswirken. Eine sehr hohe Blaualgenentwicklung ist teilweise schon jetzt gegeben.
Die Leitfähigkeit des Wassers hat auf Grund der sehr starken Verdunstung und damit der Konzentration der ohnehin vorhandenen Schadstoffe in dem Restwasser extrem zugenommen. Die Sauerstoffkonzentration wird auch noch begünstigt durch die hohe Temperatur extrem abnehmen.

Die nachstehende Mail von Gestern für euch zur Kenntnis.

Meldungen über erneute Fischsterben und erhöhten Sauerstoffzerrungen liegen uns jetzt auch ganz massiv aus den Bereichen Südbrookmerland, Moormerland und sogar der Krumhörn und Greetsiel vor. Auch im Wittmunder und Auricher-Bereich ist die Situation nicht anders. Die Moore und Feuchtgebiete geben kein Wasser mehr ab. Die Entwässerungsverbände haben alle möglichen Abschottungen geschlossen.

Im Anhang erhaltet ihr vorweg den Pressebericht des Landkreises Aurich zur Information. Er wird vermutlich morgen in den Tageszeitungen erscheinen. Es ist quasi eine gemeinsame Erklärung der Wasserbehörde, der Naturschutzbehörde, des NLWKN, des Entwässerungsverbandes und der Kommunen sowie des BVO.

Dieser Pressebericht wurde bewusst kurz  und allgemein gehalten. Die Presse wird das Thema sowieso in den nächsten Tagen abarbeiten.

Beim heutigen Ortstermin in Ihlow wurde leider eindeutig festgestellt, dass aus anderen Bereichen unserer Kanäle und Wieken kein Wasser schadlos um- bzw. abgeleitet werden kann. Wir würden nur noch andere Gewässer in sehr kurzer Zeit erheblich gefährden.  Die einzige Möglichkeit wird es in Wiesmoor durch die Ableitung aus dem Nord-Georgsfehn-Kanal geben, aber leider auch nur in zeitlichen Abständen und nur in dem Maße, dass der Wasserspiegel im oberen Bereich des Ems-Jade-Kanal nicht extrem abfällt. Zwischen den Schleusen Wiesens und Upschört befinden wir uns nun mal auf einer natürlichen Erhöhung. Daher meine eindringliche Bitte an alle Anglerkollegen. Soweit möglich, versucht bei entsprechenden Feststellungen die bedrohten Tiere mit den zur Verfügung stehenden Mitteln –unsere Ortsgruppen sind entsprechend ausgerüstet, auch wenn es vermutlich nicht reichen wird- abzufangen und in entsprechend geeignete BVO-Gewässer umzusetzen.Die letzten Beobachtungen haben gezeigt, dass unsere Kleinfische beim Erreichen der Oberfläche von regelrechten Möwenschwärmen und Fischreihern abgeerntet werden. Aus diesem Grunde finden wir hauptsächlich noch größere und auch äußerst kapitale Exemplare vor.

Wir hoffen auf eure Unterstützung. Bitte setzt euch mit den Obleuten in Verbindung.

Ich bin auch jederzeit für euch erreichbar.

 

Hilko Nieland

BVO Gewässerangelegenheiten und Fischereiaufsicht.

Datenschutz im BVO

Liebe Mitglieder,

Auch an den BVO ist das Thema Datenschutz in den letzten Wochen nicht vorbei gegangen.

Bekanntlich endete am 25.05.2018 die Übergangsfrist nach Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (Eu-DSGVO), welche bereits zwei Jahre zuvor vom Gesetzgeber verabschiedet worden war. Im Gegensatz zu 2016, als kaum jemand von dem neuen Gesetz Notiz nahm, brach Dank der Verbreitung immer neuer Hiobsbotschaften in den sozialen Medien (von Millionenstrafen bei etwaigen Verstößen war die Rede), eine regelrechte DSGVO-Panik aus.

Und ich muss zugeben, auch der geschäftsführende Vorstand des BVO war verunsichert, zumal zu dem Zeitpunkt auch andere wichtige und arbeitsintensive Termine, wie etwa die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen beim BVO und die Versammlung des AV Niedersachsen, anstanden.

Inzwischen hat sich  die Hysterie um die DSGVO gelegt und wir vom Vorstand meinen so gut es geht unsere “Hausaufgaben” gemacht zu haben.

Zusammen mit zwei weiteren Vorstandsmitgliedern besuchte ich ein Seminar zum Thema Datenschutz in Vereinen.

Hier konnten wir einen Leitfaden für unsere Arbeit mitnehmen und inzwischen größtenteils umsetzen:

  • eine allgemeine Mitgliederinformation bezüglich der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten wurde erstellt und wird zukünftig jedem neuen Mitglied bei Eintritt in den BVO bekannt gegeben.
  • zukünftige Mitglieder müssen der Information zustimmen (Zustimmungserklärung zum Aufnahmeantrag  steht zum Download bereit).
  • Bestandsmitglieder können die Information in der Geschäftsstelle einsehen. Außerdem wird diese in den nächsten Verbandsnachrichten veröffentlicht. Hier auf der Webseite ist sie unter Mitgliederservice einsehbar.
  • Der Versand der Verbandsnachrichten erfolgt zukünftig als reine Mitgliederinformation, d.h. werbefrei und ist damit nicht zustimmungspflichtig für die Mitglieder.
  • In der Geschäftsstelle wird ein “Verarbeitungsnachweis Datenschutz” geführt, in dem genau aufgeführt ist, wer im BVO, zu welchem Zweck mit Daten umgeht.
  • jeder Funktionsträger im BVO, sowie die Angestellten der Geschäftsstelle sind, auch über ihre Tätigkeit für den BVO hinaus, zur Verschwiegenheit verpflichtet

Diese Auflistung ist ggfs. nicht abschließend und kann jederzeit ergänzt werden.

Sie können sicher sein, dass alle für den  BVO tätigen Mitglieder und Angestellte im  Umgang mit dem Datenschutz sensibilisiert sind und wir das Thema sehr ernst nehmen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Urlaub und viel Petri Heil

Eric Jibben; Verwaltungsangelegenheiten und Öffentlichkeitsarbeit im BVO

Sperrung Brücke Verbindungskanal

Wegen dringender Reparaturarbeiten ist die Brücke über den Verbindungskanal (zur BVO Geschäftsstelle) seit heute bis voraussichtlich Freitag den 20.07.2018 für den ganzen Strassenverkehr gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert!

Idyllisches Angeln bei sommerlichen Temperaturen am Ems-Seitenkanal

Das Anangeln der BVO-Jugend fand am 19.05.2018 am Ems-Seitenkanal in Oldersum statt. An der Veranstaltung nahmen insgesamt 66 Personen, darunter 37 Jugendliche aus sieben Jugendgruppen, teil. Bei sommerlichen Temperaturen wurden neben einem Aal und zwei Barschen auch knappe 4 Kilogramm Friedfische gefangen. Nach dem Angeln haben sich die Kinder ganz besonders über eine leckere Bratwurst vom Grill und Getränke gefreut. Zwischendurch wurden Waffeln und Kaffee von Tanja und Silvia mit einem Bollerwagen an die Angelplätze gebracht. Für die Beteiligung an dem Hegefischen erhielten die Jugendlichen als Dankeschön jeweils eine Tüte Anfutter sowie ein Päckchen mit weiteren Angelutensilien als Ehrengabe. Unser Dank gilt der Jugendgruppe Oldersum, die sich ganz toll um die Organisation vor Ort gekümmert hat.

Einladung zur Mitgliederversammlung

 

Bezirksfischereiverband für Ostfriesland e.V.
Seit 1914
Aus Freude am Angeln

Einladung zur Mitgliederversammlung

am 03. Juni 2018
um 09:30Uhr
in der Nordseehalle Emden

Tagesordnung:
1. Begrüßung / Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung
2. Gedenken an die verstorbenen Mitglieder
3. Ansprachen der Gäste
4. Protokoll der Mitgliederversammlung 2017
5. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft
6. Ehrungen für besondere Verdienste
7. Jahresberichte und Kassenbericht
8. Aussprache zu den Berichten
9. Prüfungsbericht und Entlastung
10. Wahlen / Bestätigungen
11. Anträge
12. Verschiedenes

Anträge an die Mitgliederversammlung sind bis zum 14.Mai 2018 einzureichen.
Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2017 ist als Ergebnisprotokoll in den Verbandsnachrichten 1/2018 abgedruckt und wird auf der Versammlung nicht verlesen.

Wir würden uns freuen, wenn wir an diesem Tag viele Mitglieder begrüßen können.

Werner Klasing
Vorsitzender

Read More